Meter und Mutzen – HELMHELDEN im Feintuning.

Posted by Mario www.medienmensch.info On Februar - 16 - 2014

Samstag ist der neue Sonntag.

Aber eigentlich ist es auch egal, denn bei dem Wetter ist jeden Tag Biketag.

Wir haben noch einige Kilometer zu kurbeln um Euch eine gute Tour zu bauen.

EIFEL BLOG TOUR GPS MTB www.rad-rebellen.de

 

Rausgehen und biken ist wie Fenster aufmachen, nur krasser.
(in Anlehung an das Internet)

EIFEL BLOG TOUR GPS MTB www.rad-rebellen.de-2

So auch diesen Samstag. Hier stehen Frank, Franz-Josef und ich bei schönsten Blick auf dem Rotweinwanderweg über die Ahr.

 

EIFEL BLOG TOUR GPS MTB www.rad-rebellen.de-3

 

EIFEL BLOG TOUR GPS MTB www.rad-rebellen.de-4

Noch hängt hier kein Wein. Aber die Winzer schneiden in ein Seelenruhe die Reben und wir fahren Meter für Meter die Weinserpentinen hinauf.

EIFEL BLOG TOUR GPS MTB www.rad-rebellen.de-5 EIFEL BLOG TOUR GPS MTB www.rad-rebellen.de-6

Kleine Snackpause vor dem Vischeltal. Dann geht es in den Matsch.

EIFEL BLOG TOUR GPS MTB www.rad-rebellen.de-7

Wir lassen die Ahrwelt hinter uns und fahren zurück in Richtung Kirchsahr.

EIFEL BLOG TOUR GPS MTB www.rad-rebellen.de-8

Das Fahrrad nach dem Matsch-Gewichtsverlsut von ca. 4 Kilogramm.

EIFEL BLOG TOUR GPS MTB www.rad-rebellen.de-13

 

Ich vor der 4 Kilo Gewichtszunahme.

EIFEL BLOG TOUR GPS MTB www.rad-rebellen.de-15

Pro 150 Höhenmeter eine Mutze. Ist keine Diat aber lecker. GPS-Daten zum nachrechnen gibt es auf Anfrage.

EIFEL BLOG TOUR GPS MTB www.rad-rebellen.de-14

Wie gewonnen, so gewonnen.

Beste Grüße,
Mario

Urlaub ähm… Ahrlaub: #Ahrsteig, #Sahrbachweg #MTB #GPS #BIKE #Eifel

Posted by Mario www.medienmensch.info On Juli - 24 - 2013

Aus organisatorischen Gründen, hauptsächlich aus zeitlichen Gründen, ist das BIKEWAK 2013 ausgefallen.

Aber nichts desto trotz wollten wir natürlich Fahrrad fahren und haben uns für Sonntag verabredet.

Mit von der Partie waren: Hans, Hans, Torsten, Wolfgang, David, Ralf, Joachim und ich (Mario)

 

Ahrsteig Keuler Tour Sahrbach EIFEL BLOG TOUR GPS MTB www.rad-rebellen.de-2

 

Als Start und Ziel haben wir die Grillhütte in Seelingen gewählt.

Einer der besten Einstiegspunkte für verschiedene Touren. Gleich in Kirchsahr startet der relativ junge Sahrbachwanderweg.

Diesen wählten wir als Einstieg für unsere Runde in Richtung Kreuzberg. Sehr flowig das ganze!

 

sahrbachweg

 

Nach ein bisschen Verwirrung, wir suchten den Ahrsteig in Ahrweiler, haben wir uns auf den Ahrsteig begeben.

Konkret auf das Teilstück: Kirchsahr > Insul.

Ahrsteig Keuler Tour Sahrbach EIFEL BLOG TOUR GPS MTB www.rad-rebellen.de-3

 

Die neue Wanderroute hat im November 2012 eröffnet und ein sehr “interessanter” Wanderweg.

Schön, natürlich gelegen, führt der Weg quer durch die Eifel. Leider wurde dieser Weg nicht von/mit Bikern gebaut….

 

Ahrsteig Keuler Tour Sahrbach EIFEL BLOG TOUR GPS MTB www.rad-rebellen.de-4

 

…sonst hätte man direkt touristisch zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen und ein gutes Wegenetz für zwei Interessengruppen gebaut.

 

Ahrsteig Keuler Tour Sahrbach EIFEL BLOG TOUR GPS MTB www.rad-rebellen.de-5

 

Es lassen sich viele Teilstücke fahren, sogar sehr flowig-trailig, aber manche haben solche hohen Stufen drin, dass man selbst als Danny Mc Askill seine Probleme hätte.

 

 

Ahrsteig Keuler Tour Sahrbach EIFEL BLOG TOUR GPS MTB www.rad-rebellen.de-6

 

Der Biker ist ja belastbar und für jedes Abenteuer bereit. Ein paar mal tragen wird durch schöne Ab- und Auffahrten entschädigt.

Der Sahrbachweg hingegen lässt sich durchgängig gut fahren.

 

Ahrsteig Keuler Tour Sahrbach EIFEL BLOG TOUR GPS MTB www.rad-rebellen.de-7

 

Ab 11% Steigung wird geschoben ;)

 

Ahrsteig Keuler Tour Sahrbach EIFEL BLOG TOUR GPS MTB www.rad-rebellen.de-8

 

Torsten hat das Bike geschultert.

 

Ahrsteig Keuler Tour Sahrbach EIFEL BLOG TOUR GPS MTB www.rad-rebellen.de-9

 

Dann Ziel, bei Keulers in Insul. Die Bikercola ist groß genug und das Weizen ein Traum. Das tut gut!

 

Ahrsteig Keuler Tour Sahrbach EIFEL BLOG TOUR GPS MTB www.rad-rebellen.de-10

 

Zugegeben, bei der Diskussion über den Rückweg haben wir den “Chicken Way” über den Radweg nach Ahrweiler gewählt.

 

Ahrsteig Keuler Tour Sahrbach EIFEL BLOG TOUR GPS MTB www.rad-rebellen.de-11

 

Aber erstmal Kalorien tanken. Die füfnstöckige Himmelstorte mache ihrem Namen alle Ehre.

 

Ahrsteig Keuler Tour Sahrbach EIFEL BLOG TOUR GPS MTB www.rad-rebellen.de-12

 

Hier ein Teilkartenstück in Kreuzberg.

 

Ahrsteig Keuler Tour Sahrbach EIFEL BLOG TOUR GPS MTB www.rad-rebellen.de

 

 

Bist zum nächsten Sonntag.

Beste Grüße,

Mario

Rad Rebellen Hausrunde am Vereinslokal Plan B (GPS Track + Bilder)

Posted by Mario www.medienmensch.info On Juli - 3 - 2013

 

 

 

 

Vereinssitzungen könnten so unangenehm sein. Reden, planen, protokollieren.

Dann doch besser biken, bieren und beschließen.

Also hieß es im Juni. Rauf aufs Rad, rein in den Wald. Unser neuer Anlauf- und Treffpunkt für sonntägliche Ausfahrten heißt “Plan B” in Nöthen.

Aus der Feder von Wolfgang stammte diese schöne Tour.

Taktisch klug haben wir die Pannen an den Anfang der Tour gelegt und hatten später Ruhe ;)

Rad Rebellen Mechernich Noethen plan b bresgen hausrunde trail -1

 

 

Während die einen reparieren können die Anderen besten philospophieren. Der schöne Track würde uns die Straßen fast ersparen und nur durch Wälder führen.

 

Rad Rebellen Mechernich Noethen plan b bresgen hausrunde trail -2

 

 

Im Juni ist eigentlich das beste Bikewetter – wenn es nicht gerade regnet – sind die Temperaturen super angenehm.

 

Rad Rebellen Mechernich Noethen plan b bresgen hausrunde trail -3

 

 

Es ging gut von der Kette an diesem Sonntag. Querfeldein roch es überall herrlich nach Bärlauch, gute Ideen für spätere Rezepte wurden bereits auf der Tour gesammelt. Unfair wenn man Hunger hat und nur Weltraumfahrerfutter mit sich führt.

 

Rad Rebellen Mechernich Noethen plan b bresgen hausrunde trail -5

 

 

Mit dabei waren Hans, Franz-Josef, Peter, Ralf, David, Wolfgang und ich.

 

Rad Rebellen Mechernich Noethen plan b bresgen hausrunde trail -6

Rad Rebellen Mechernich Noethen plan b bresgen hausrunde trail -7

 

 

Rad Rebellen Mechernich Noethen plan b bresgen hausrunde trail -8

 

 

Beim letzten Trail haben wir uns ausversehen geteilt, kamen aber alle zum Ziel. Ich habe fix das Rad auf den Wagen geworfen und den Tisch bezogen.

 

Rad Rebellen Mechernich Noethen plan b bresgen hausrunde trail -10

 

 

In der Zeit hatte Franz Josef bereits Kaffee getrunken und ein herrliches Stück Kuchen gegesssen.

 

Rad Rebellen Mechernich Noethen plan b bresgen hausrunde trail -11

 

 

Fast alpin könnte man diesen Blick nennen ;)

 

Rad Rebellen Mechernich Noethen plan b bresgen hausrunde trail -12

 

 

Urlaub vor der Haustür mit den wichtigsten Zutaten.

 

Rad Rebellen Mechernich Noethen plan b bresgen hausrunde trail -13

 

Dann erstmal eine Runde Weizen für alle.

 

Rad Rebellen Mechernich Noethen plan b bresgen hausrunde trail -15

 

 

Prost Peter!

 

Rad Rebellen Mechernich Noethen plan b bresgen hausrunde trail -16

Rad Rebellen Mechernich Noethen plan b bresgen hausrunde trail -17

 

 

So haben wir den Sonntag auf der Terasse ausklingen lassen und nebenbei unser Trikot besprochen. Eine Vorschau kommt bald.

 

 

Rad Rebellen Mechernich Noethen plan b bresgen hausrunde trail -18

 

Die Strecke führ von Nöthen aus in Richtung Kall. Dabei kreuzen wir stückweit die Tour aus dem Frühjahr 2013 und trailen uns über Kloster Steinfeld zurück nach Hause.
 

 

 

Beste Grüße,

Mario

Marathons in der Umgebung – Marc Wildfang berichtet aus Einruhr

Posted by Mario www.medienmensch.info On Juni - 4 - 2013

Hi Radrebellen

So nach dem schönen Bericht von Les Cimes des Waimes muss ich auch meinen Teil dazu beitragen.

Erstmal habe ich aus deinem Beinpelz von deinem Rennen gelernt und habe vorgesorgt:

DSC00293

DSC00316

So nur aber Erstmal abfahrt von Zuhause:

DSC00289

Dann das wichtigste für denn heutigen Tag ohne dem geht es heute nicht:

DSC00290

Ups zu früh da.Egal erst mal anmelden dann sehen wir weiter.

DSC00299
Na also da sind ja die ersten Herren:
DSC00298

Und für das leiblich wohl wir auch gesorgt.

DSC00295

Die ersten Taktiken und Fachgespräche werden auch schon geführt.

DSC00294
Jetzt kommt das wichtigste nach der Bremse,richtig die Startnummer.

DSC00292

Ab jetzt keine Fotos mehr sondern volle Konzentration auf das Rennen.

75Km & 1600Hm liegen vor mir und es hat die Letzten Tag oft geregnet, ich bin mal gespannt wie die Strecke aussieht.

Die 75Km sind aufgeteilt in 2Runden ah 32,5Km.

Hier die Karte und das Profil.

KMarathon gef. MTB Tour 031

 

Hhenprofil-Marathon

Ich kann nur sage die Anstiege um Einruhr sind echt lang und ziehen sich wie Kaugummi.Puuh erst Runde geschafft,

aber jetzt kommt die total ausgefahren Wege nochmal.

Diese sind auf einigen stellen echt gut ausgefahren, was aber auch gut ist, so weiß ich fast immer wo die Ideal Linie ist.

Es ist vollbracht ich fahre ins Ziel ein.
DSC00310

Der Beste Fahrer hat eine Zeit von 2:48:13 gefahren….das kann kein Mensch sein!

Naja ich bin ja auch kein Lizenzfahrer, sondern ein Hobbybiker und so soll es auch bleiben.Der Spaß steht im Vordergrund.
Hier meine gute Tat für diesen Tag:
Urkunde

Nach dem Rennen schrie mein Körper nach Kohlenhydrate, was danke dem Gutschein

auch kein Problem war……. mhhhh lecker.

DSC00308

So der Körper war jetzt erst mal versorgt, nun war das Bike dran was auch echt nötig war:

DSC00300

DSC00301

DSC00302

Hier musste mal wohl Geduld mitbringen denn ich war nicht der einzige der diesen Gedanken pflegte:

DSC00312

Und so was, was das steht werde ich wohl nie in den Händen halten:

DSC00313
Bike sauber.Der Rest ist dreckig was im Sack dann im Kofferraum verschwindet.Was fehlt noch?

DSC00314

Ahhhh ja ich….Ich bin nächst Jahr auch wieder dabei, auch bei Les Cimes des Waimes wenn ihr mich mal mitnehmt .

So fertig und Müde ab in die Wechsel Klamotten und nach hause unter die Heiße Dusche und wohlfühlen,dabei die
Augen schließen jeden Kochen und Muskel spüren, und von den knackigen Anstiegen sowie von den Schnellen Abfahrten träumen.

DSC00304

Danke an Marc Wildfang und beste Grüße,

Mario

 

Link zur Veranstaltung: http://www.mtb-am-rursee.de/

Die Suche nach dem perfekten Winterhandschuh

Posted by Mario www.medienmensch.info On Dezember - 10 - 2012

20121210-212131.jpg

 

Der Winter ist nicht die angenehmste Jahreszeit zum Fahrradfahren. Die vielen Klammottenschichten schränken die Bewegungsfreitheit ein. Aber am schlimmsten sind kalte Füsse und Hände.

 

20121210-212138.jpg

 

Im letzten Jahr bin ich einen teuren Gore-Bikeware Handschuh gefahren. Ab 40 € ist man dabei. Dieser gilt als warm, aber bei Temperaturen jenseits der -2° wurde er schwach. In Kombination mit einem weiteren Handschuh ging es. Kein Wetter konnte meinen Fingern was anhaben.

 

20121210-212144.jpg

 

Nach intensiver Nutzung und vielen Waschvorgängen war das Innenfutter zerstört. Die Polsterung so verrutscht, dass es an manchen Stellen dick und an anderen Stellen dünn war. Bereits in diesem Herbst bekam ich kalte Finger.

 

20121210-212153.jpg

 

Beim Familienkaffee fiel mir der Berfusbekleidungsbedarfkatalog von “Engelbert Strauss ” in die Hände. Da ich noch WD-40 und Handwaschpaste brauchte, dachte ich “versuch dein Glück” und habe einen Schwung Handschuhe mitbestellt. Der Montage Handschuh Ice ist der erste Testkanidat und katapultiert sich gleich auf die ersten Wärmeränge.

 

20121210-212202.jpg

 

Der Sitz ist gut. Ich vermutete, dass die Handschuhe zu groß ausfallen, aber das war nicht der Fall. 8 ist M und wirklich M. Der Handschuh hat eine gute Passforum und ist im Innenbereich mit Leder versehen. Das gibt Grip und finde ich persönlich besser als Gummi das nur darauf wartet abzubröseln

 

20121210-212208.jpg

 

Für 8,21 € habe ich einen günstigen und sehr warmen Handschuh gefunden. Ich kann das Produkt wärmsten empfehlen. Hier ist der Link zum Handschuh. Aber Vorsicht, beim Stöbern findet man auch noch das Ein oder Andere für die Werkstatt oder eine Arbeitsschutzbrille funktioniert für Abfahrten auch ungemein gut. ;)

Beste Grüße,
Mario

MOUNTAINBIKE MANIACS – Infos & Tipps

Posted by Mario www.medienmensch.info On September - 17 - 2012

 

Ablauf und Zeiten

Wir starten um 12:00. Bitte Zeit für die Einschreibung (ausfüllen des Haftungsausschlusses) und Zahlung der Unkosten (10 €) einplanen.

Es wird eine Ansprache, u. a. zur Gruppeneinteilung, geben.
An der Sportwelt-Schäfer kann aber gerne vorher ein Cappuccion oder Kaffee getrunken werden. Wir vom Radrebellenteam sind eine gesunde Stunde vorher am Start.
Read the rest of this entry »

BIKEWAK – so war es ! “sonntags”

Posted by Mario www.medienmensch.info On September - 6 - 2012

Der zweite Tag des Rebellenlagers ließ ahnen, dass das Wetter nicht das Samstagniveau erreichen würde.
Nachdem die Nachtlager geräumt wurde, haben wir erst einmal richtig gefrühstückt.

Ganz auf Niveau des samstags waren die Biker. Bestens gelaunt, motiviert und entschieden sich dem Kampf gegen Wetter und Höhenmetern zu stellen.

Wir konnten mal wieder nicht anders und haben den sehr technischen, aber “geilen” (pardon) Trail zwischen Radioteleskop und Binzenbach eingebaut.

Dann ging es zielstrebig rauf nach Effelsberg.

Im leichten Regen erkämpften wir uns den schönsten Berg der Gegend. Beste Laune auf dem Michelsberg.

Nach Schlenkern über den Wittscheider Hof gönnten wir uns einen warmen und wohlverdienten Cappuccino im Cafe Breuer – besser bekannt als der Dachsbaus.

 

 

Zurück ins Schleidtal und über den dicken Tönnes zur Hütte.Das Grillen wurde, wetterbedingt, nach innen verlegt. Der Kuchen und Kaffee schmecken nach einer Tour doppelt gut.

Auf dem Tach stehen nach der Tour 41 km und knapp 1000 Höhenmeter.

 

Noch ein paar Stunden putzen und dann geht es wieder nach Hause. Zurück zum Strom, fließendem Wasser und Fernsehen.

 

 

Wir freuen uns auf 2013. Ich denke das Event ist wiederholenswert, oder?
Wenn du Fragen oder Anregungen hast, dann schick uns gerne eine Mail an “info@rad-rebellen.de”

Beste Grüße,
Mario

BIKEWAK – so war es ! “samstags”

Posted by Mario www.medienmensch.info On September - 5 - 2012

 

Der Samstag begann früh für die Radrebellen. Die gröbste Organisation war gemacht, aber Kaffee wollte gekocht werden, Brötchen gekauft und das Buffet gedeckt werden.

 

Voller Euphorie blickten wir einem (hoffentlich schönem) Wochenende entgegen.

 

 

Der Tisch war gedeckt und wir warteten auf die ersten Teilnehemer.

 

 

Auf dountainbiker an sich ist verlaß. Er kommt pünktlich, gut motiviet und scheut keine Kalorie beim Frühstück.

 

Die Technik hingegen streikt gern. So eine hydraulische Sattelstütze wird in Minuten entlüften und repariert. Das “Rudelwissen” hilft.

Dann ging es ab in die Wälder. Am Samstag hatten wir die größere Tour geplant. 65 km, knapp 1500 Höhenmeter standen auf dem Radar der 15 Fahrer.

 

 

Die Truppe war bester Laune, hoch motiviert und Extrakilometer sogar gewünscht.

Der Einstig erfolgte technikreich über den “Hometrail” von Selingen. Die Fahrt ging über Scheuerheck, zum Ameisentrail, über die Steinbach, nach Rheinbach und dann hoch nach Totenfeld.

 

 

Kurz nach der Sonderrunde zu Hilberath haben wir alle Kräfte gesammelt die wir für die “Berge der anderen Art” brauchten.

 

Hinter einer unscheinbaren Nummer im Cafe bei Sampels…

War die Freude über die Handhohen Stücke groß. Die Tanks wurden mit Cappuccino und alkoholfreiem Weizen gefüllt. Untermalt wurde das Ganze von der gastierenden Blaskapelle. Urlaub zu Hause.

 

 

Dann ging es Richtung Wildpark runter nach Altenahr. Wildpark heißt natürlich, dass Hirsche, Wildschweine und anderes Getier die Wege kreuzen. Aber keiner ist zu Schaden gekommen.

 

 

Zurück im Basislager wurde das Feuer für den Grill angeschmissen.

 

Bei einer netten Salatauswahl und gutem Eifler Fleisch haben wir den Abend passieren lassen.

 

 

Natürlich wurde auch philosphiert und repariert.

Der geplante Nightride fiel leider dem Kölsch, netten Gesprächen und schweren Beinen zum Opfer.

Spaß hat’s gemacht!

Dann wurde das Nachtlager bezogen. Entweder im Zelt, unter offenem Himmel oder in der Hütte wurde geschlafen.

Beste Grüße,

Mario

 

 

 

 

 

 

 

 

BIKEWAK – “komm rum” – offenes Grillen

Posted by Mario www.medienmensch.info On Juli - 16 - 2012

Datum: 25./26. August
Ort: Grillhütte Seelingen (zwischen Wald und Kirchsahr)
Für die Mountainbikerinnen und Mountainbiker haben wir ein kleines Event im August geplant.

Das “BIKEWAK” bietet geführte Touren im Rundumsorglospaket für motivierte Zweiradfahrer.

Wenn wir aber schonmal eine Grillhütte gemietet haben, würde es sich doch anbieten zu grillen.
Dazu bist du herzlich eingeladen. Getränke haben wir da, ein paar Würstchen und Fleisch auch – für kleines Entgelt.

Also komm zu uns ans Feuer und Grill mit uns an einem (hoffentlich) sonnigem Augustabend an der beschaulichen Martinshütte auf Seelingen bei Wald.

Hier gehts zum FACEBOOKEVENT.

Beste Grüße,

Mario

 

 

 

Projekt: “BIKE +BIWAK = BIKEWAK”

Posted by Mario www.medienmensch.info On Juni - 23 - 2012

Die Rechnung ist ganz einfach:

BIKE + BIWAK = BIKEWAK

Hard Facts

  • 25+26.08.2012
  • Level: “fortgeschritten” / ein Tag im Sattel sollte kein Problem sein.
  • Vollverpflegung
  • max.30 Personen
  • 45 € für 2 Tage oder 25 €/Tag
  • Martinshütte auf Seelingen bei Wald
  • Schlafen im Zelt oder in Landgasthaus (eigene Buchung, wir vermitteln gern)

In ruhiger Natur errichten die Radrebellen und Freunde 3 Tage lang ein Basislager für MTB-Verrückte und solche die es werden wollen. Klares Ziel: das Umland “erbiken”. Die Touren führen durch die Nacht, zur Ahr, in Richtung Rheinbach und Münstereifel.

Größere Kartenansicht
 

Abgerundet wird der sportliche Teil mit einem geselligen Beisammensein und netten Leuten.

Beim Duschen hast du die Wahl zwischen Schlauch und Schuttle zur nächsten Turnhalle.
Was gefrühstückt und gegrillt wird hat(te) Hand und Fuss. Vollwertige Bio Kost mit allem was du zum touren brauchst.

Programm

Samstag

  • ab 10:00 Anreise und Aufbau
  • 11:00 Tagestour mit Rast
  • 18:00 Chill & Grill
  • optional danach Nightride

Sonntag

  • 8:00 Frühstück
  • 9:00 Tagestour
  • 16:00 Ausklang am Grill

Es ist möglich auch nur an einzelnen Tage teilzunehmen.

Ein paar Eindrücke zur Umgebung.

Im Ergebnis sollen zwei Tage voller Spaß, guter Laune und MTB-Touren stehen.

Am 25. – 26.08.2012 machen die Radrebellen die Grillhütte auf Seelingen bei Wald / Kirchsahr / Münstereifel zur Hochburg des Mountainbikens.